Hot Shot Blues Band spielte zusammen
mit Edwin Kimmler am 14.3.1997 in Staudach

Traunsteiner Wochenblatt
19.März 1998

Blues und Boogie in Vollendung.
Edwin Kimmler und die »Hot Shot Blues Band« im Gasthof Mühlwinkl
Für Blues-Liebhaber ist der Gasthof Mühlwinkl in Staudach inzwischen zu einem Begriff geworden, wenn es um ihre Musik geht.
Auffallend beim letzten Konzert, daß auch viele Gäste aus der weiteren Umgebung in den wieder ausverkauften Saal kamen.


Sänger und Gitarrist Peter Hubauer von der Band Hot Shot Blues Band aus

Eröffnet wurde das Konzert von dem
Landshuter Edwin Kimmler, der die Zuhö-
rerschaft mit seiner charmanten und fröhli-
chen Art sofort in seinen Bann zog. So gleich
zu Beginn, als er auf seiner Akustik-Gitarre
und der Steel-Gitarre sein vielseitiges Kön-
nen unter Beweis stellte. Die anschließende
Boogie-Nummer, gespielt auf der Blueshar-
monika, erinnerte teilweise an John Mayalls
Hit »Room to move«. Den Höhepunkt seiner
Darbietungen bildeten sicher seine Ragtime-
und Boogie-Woogie-Titel auf dem Piano.
Man hatte das Gefühl, er würde hier buch-
stäblich über sich selbst hinauswachsen und
er brillierte hier wirklich mit Virtuosität, was
das Publikum mit begeisterndem »Edwin«,
»Edwin«, quittierte.
Der Sänger und Gitarrist Peter Hubauer
hatte es mit seiner »Hot Shot Blues Band«
danach nicht einfach, noch etwas drauf zu-
setzen. Aber auch er begeisterte mit seinem
exzellenten Gitarrenspiel, vor allem mit sei-
ner Dobro. Unterstützt wurde er am Baß von
Gerhard Eisen und Markus Meinecke am
Schlagzeug und den Congas. Ihr Repertoire
reichte vom Rhythm & Blues bis zum Coun-
try- und Blues-Rock. Die Verwendung von
Congas bei Blues-Stücken erinnert teilweise
an Songs von Carlos Santana.
Der absolute Höhepunkt kam als Hubauer Kimmler ans Piano holte und eine 45minütige Session angestimmt wurde, bei der die Stimmung im Publikum nicht mehr zu überbieten war und auch die Tanzwütigen auf ihre Kosten kamen.
Man kann den Veranstal-
tern Weite und Janotta nur wünschen daß auf diese Weise der Blues im Achental weiter
vorankommt.

Gegen Ende des Abends eine grandiose Session mit allen Musikern
am 14.3.1997 in Staudach